150. Geburtstag von Hugo Alfvén (Tipp 5/22)

Hugo Alfvén (* 1. Mai 1872 in Stockholm; † 8. Mai 1960 in Falun) studierte zunächst in Stockholm Violine und Komposition, war Musiker der Hofkapelle und trat danach als Solist auf. Als Gastdirigent reiste er durch viele Länder Europas. Alfvén, der als schwedischer Nationalkomponist angesehen wurde, wurde vielfach geehrt, z.B. 1908 als Mitglied der Königlichen Musikakademie.

Die schwedische Landschaft und Volkskultur (insbesondere von Dalarna) inspirierte ihn bei vielen seiner Kompositionen, was man auch bei seinem berühmtestes Werk „Midsommarvaka“ erkennt. Darüber hinaus war Alfvén auch als Chorleiter aktiv. In Uppsala leitete er 37 Jahre lang den Männerchor Orphei Drängar. In Dalarna übernahm er die Leitung des Siljanschores. Alfvéns Haus in Tibble bei Leksand am Dalälv ist heute Museum (Alfvéngården).

Anlässlich seines 150. Geburtstags (am 1. Mai 2022) finden des ganze Jahr Veranstaltungen statt. Zahlreiche CD-Aufnahmen von Werken Alfvéns sind im Handel erhältlich. Neben seiner musikalischen Begabung besaß Alfvén auch ein großes Talent als Maler. Einige seiner Aquarelle sind dieses Jahr anlässlich einer Ausstellung in Waldemarsudde vom 1.5. bis 16.10.2022 zu sehen.

Wer bei seinem diesjährigen Aufenthalt in Schweden nicht nur Musik hören und Bilder ansehen, sondern auch auf das Wohl Hugo Alfvéns anstoßen möchte, kann dies mit einer Flasche „Alfvéns Lager“ von Oppigårds Bryggerie tun. Skål!

links: Bronzetafel (Stadshuset, Stockholm)   –   rechts: LP-Hülle (Aufnahmen von 1954)